UNSER WINDKANAL

Unser Windkanal nach Göttinger Bauart mit halboffener
Messstrecke ist für die Kalibrierung, Prüfung und Messung von
Schalenkreuzanemometern, Windfahnen und
Ultraschallanemometern ausgelegt.

awt_0028-crop-u1573.jpg

GEBAUT FÜR HÖCHSTE ANSPRÜCHE

In Zusammenarbeit mit Baltic Windtunnel, MariKom, WIND-consult und Ammonit Measurement haben wir den Windkanal im Jahr 2015 konzipiert und gebaut. Unser Windkanal ist nach DAkkS akkreditiert und hat alle Tests im Rahmen der MEASNET-Mitgliedschaft erfolgreich durchlaufen.

TECHNISCHE DATEN
DES WINDKANALS

GESAMTGRUNDFLÄCHE:
144 m² (ca. 18 m x ca. 7 m)

GESAMTLÄNGE:
50 m (18 + 7 + 18 + 7)

DÜSENQUERSCHNITT:
1,2 m x 1,2 m

MESSSTRECKENLÄNGE:
2 m

KONTRAKTION:
9 :1

TURBULENZINTENSITÄT:
< 0,2 %

MAXIMALE STRÖMUNGSGESCHWINDIGKEIT:
30 m/s

ANTRIEBSLEISTUNG:
40 kW
 

sketch wt.png

Grundlage für die Sensorkalibrierung bilden die Richtlinien DIN EN 61400-12-1
und MEASNET Anemometer Calibration Procedure Version 2.